Mittwoch, 10. Februar 2016

Rocky Votolato – Sawdust & Shavings (Glitterhouse)

Nach dem gelungenen 2015er-Album „Hospital Handshakes“ bringt Rocky Votolato dieser Tage eine kleine neue 6-Song-EP namens „Sawdust & Shavings“ heraus, die sich auf sehr ruhige, intime Stücke beschränkt – teils neue Versionen bekannter Songs, teils unveröffentlichte Titel.


Es beginnt mit dem ruhigen, sehr Country-lastigen „Shortcuts“, bevor es im Titelstück äußerst düster und noch melancholischer zugeht. Mit „Hospital Handshakes“ ist auch einer der großen Hits des letzten Jahres wieder mit auf der Scheibe, wobei Votolato von Emily Kokal (Warpaint) unterstützt wird – schön, aber nicht ganz so mitreißend und eingängig wie das Original vom letzten Jahr.

Das lässt sich im Grunde über die gesamte EP sagen: Alle sechs Songs sind stimmig, berühren, zeigen was Votolato für ein großer Songwriter ist – erreichen aber nie ganz die Qualität, die einige seiner Alben vorweisen können. Am Ende ein zwar schönes, aber eigentlich nur für die ganz großen Fans des Künstlers relevante Veröffentlichung – Neueinsteiger sind mit „HospitalHandshakes“ erstmal besser bedient.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen