Montag, 16. April 2018

Settle Your Scores – Better Luck Tomorrow (Sharp Tone)

Und der nächste A Day To Remember-Klon. Wo sich automatisch die Frage stellt: Wie viele brauchen wir den davon jetzt noch? Zugegeben, eine etwas unfaire Frage, schließlich gibt es viele Bands, die Pop-Punk und Hardcore miteinander kreuzen und einerseits viel Sonne und Eingängigkeit in ihre Songs lassen, dann aber doch immer mal wieder zum Breakdown oder  Chorus-Shout ausholen. Und darunter finden sich auch viele durchaus unterhaltsame.



Settle Your Scores verpassen aber trotz auf den ersten Eindruck sehr sonnig-angenehmer Sounds leider die Chance, sich in diese Riege einzureihen. Die Songstrukturen sind nicht nur komplett vorhersehbar, auch bei der Melodiefindung mangelt es – poppig ist eben nicht gleich Hit-verdächtig. Und wenn man dann stilistisch doch mal etwas wagt, etwa im NuRock-haften „Dead Man Stalking“, versumpft das Ganze noch mehr im austauschbaren Einerlei. Oder man übertreibt es wie in „Rise / Fall“ etwas mit dem Pathos und der dicken Hose. Schade um die durchaus guten Ansätze, da hätte mehr draus werden können.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen