Dienstag, 14. November 2017

We Came As Romans – Cold Like War (Sharptone)

Schon lange nicht mehr so ein überflüssiges Intro gehört – We Came As Romans schaffen es auf Grund massiver Belanglosigkeit fast, dass man schon nach etwas mehr als einer Minute aussteigt. Danach wird es dann aber schnell besser – wenn, ja wenn man denn mit dem Pathos-getränkten Sound der Jungs leben kann. Denn trotz wieder etwas gesteigerter Härte: Von ihren Kitsch- und Zucker-Momenten lässt die Band natürlich nicht ab.


Das ist manchmal dann schon arg an oder eigentlich deutlich über die Schmerzgrenze hinweg: „Promise Me“ ist fieser Trance-Kitsch, der selbst in der Großraum-Disco für Irritationen sorgen könnte. An anderen Stellen bekommt man den Mix aus Gebrüll und Melodie, Pop und Pseudo-Elektro-Metal dafür deutlich überzeigender hin: Das Titelstück, „Lost In The Moment“, „Two Hands“ – klar, alles schon irgendwie cheesy, aber eben auch eingängig und Ohrwurm-verdächtig.


Wer den Mix in der Vergangenheit mochte, bekommt hier jedenfalls wieder einiges neues und zumindest phasenweise auch härteres geboten – tendenziell eine gute Entwicklung, die We Came As Romans hier nehmen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen