Freitag, 12. Mai 2017

Love A - Nichts Ist Neu (Rookie)

„Aber es ändert sich so gar nichts....und es macht alles keinen Sinn“ – das ist doch mal ein hoffnungsloser Einstieg. Wobei, wenn wir ehrlich sind: Genau der Einstieg den man sich als Love A-Fan erhofft hatte. Die gewohnt dringlichen Gitarrenklänge, das leichte Unwohlsein in der Magengegend, die klagend-melancholischen Texte: Love A sind zurück und zwar so präsent, relevant und mitreißend wie eh und je.



Was nicht heißen soll, das alles gleich ist: „Nachbarn II“ etwa versprüht einen massiven 80s&Dark Wave-Charme, „Unkraut“ einen fast schon unheimlich-zynischen Singalong-Text. Im Grunde bleibt das aber das bekannte Amalgam aus Indie, Postrock und Punk, das sich sperrig gibt, aber eben doch immer die Melodie zulässt. “War klar“, „Die Anderen“, „Nichts Ist Leicht“ – typische Love A-DNA. Und textlich mehr auf kryptischen Krawall gepolt denn je. Schon beeindruckend gut.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen