Freitag, 3. Februar 2017

The Menzingers – After The Party (Epitaph)

Sind The Menzingers jetzt tatsächlich auch schon bei Album Nummer 5 angekommen? Unfassbar. Aber andererseits begeisternd, wie toll die Band (immer noch) klingt. Denn natürlich wird es auch diesmal wieder Vergleiche mit Gaslight Anthem hageln. Nur mit dem bedeutenden Unterschied, dass sich Gaslight Anthem leider schon längst nicht mehr so toll anhören.


Schon der Opener „Tellin’ Lies“ st ein Gute-Laune-Garant: Schnodderig, zackig, aber eben auch umarmend und eingängig. Und so geht es das ganze Album über zwischen Melancholie und Lebensfreude, Folk und Rock, Hymnen und Kleinoden hin- und her. „Bad Catholics“ ist einer der besten Springsteen-Songs, die Springsteen nie geschrieben hat, das tolle „The Bars“ ein nostalgischer Schunkler.


Hat sich nicht viel getan im Vergleich zum Vorgänger? Ja, mag sein. Aber lieber sich stilistisch treu bleiben und weiter so tolle Hits schreiben als mit gewollter Glättung in Richtung Austauschbarkeit zu marschieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen