Donnerstag, 4. Februar 2016

Alex Mofa Gang – Die Reise zum Mittelmaß der Erde (People Like You)

Deutschsprachige Musik schwimmt auf einer Erfolgswelle. People Like You Records öffnet sich immer stärker neuen Sounds.  So weit, so gut. Trotzdem irritiert eine Veröffentlichung wie „Die Reise zum Mittelmaß der Erde“ – deshalb, weil man so harmlose und manchmal auch belanglose Musik dann trotz allen Trends nicht von diesem Label erwartet hätte.


Aber der Reihe nach: Der Bandname ist ja irgendwie noch ganz witzig, die ersten Songs, die man vorab zu hören bekam, durchaus nett – halt irgendwie zwischen Pop-Punk und Rock angesiedelt, auf den Spuren von Kraftklub und Donots wandelnd. Die Reise zum Mittelmaß der Erde treibt es dann aber immer wieder etwas zu weit mit der Seichtigkeit: Das geht dann stark in Richtung Bosse, Joris, Mark Foster und Co.  Auch das ließe sich ja noch verkraften, wenn dann auch die Qualität stimmen würde.


Aber gerade in den allzu glatten Momenten verliert man sich komplett im – blödes Wortspiel – Mittelmaß. Das ist umso bedauerlicher, weil die zackigeren Stücke durchaus Spaß machen und demonstrieren, dass die Band was kann. Beim nächsten mal also bitte die Verstärker wieder etwas aufdrehen – das potenzielle Publikum ist dann vielleicht etwas kleiner, die Chance auf Begeisterung dafür umso größer.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen