Donnerstag, 1. Oktober 2015

Neurotic November – Figting Words (Victory)

Da hat Victory Records ja mal wieder eine Band ausgebuddelt: Neurotic November versuchen so cool und vielschichtig wie möglich zu klingen – und fahren ihr Album „Fighting Words“ damit so richtig gegen die Wand. Das Grundgerüst ist Metalcore, dazu kommt eine große Prise Elektro, gerappte Strophen und viel Stakkato-NuMetal-Riffing – das klingt am Ende sehr bemüht, aber wenig gekonnt.



Vor allem nervt die lieblose Aneinanderreihung von Breakdowns, Metal-Momenten, Scratches und Gebrüll: In der ersten Songhälfte wandelt man auf den Spuren von Emmure, danach erinnert man nacheinander an Disturbed, Dub War und Eskimo Callboy. Auch wenn einzelne Momente durchaus zumindest live funktionieren könnten, macht das Ganze in der Gesamtheit einen überfrachteten und wenig schlüssigen Eindruck. Hörspaß geht anders.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen