Samstag, 15. August 2015

Nathan Gray - NTHN GRY (End Hits)



Und noch ein Projekt: Neben Boysetsfire und I Am Heresy hat Nathan Gray auch noch die Zeit für eine neue 4-Song-EP gefunden - die dieser Tage inklusive 4 Remixen auch physisch bei End Hits erscheint. Und die musikalisch tatsächlich auch noch mal eine ganz andere Geschichte ist: Düstere Synthies, Sprach-Samples, schwermütige Klänge: Der Opener "Wolves" etwa landet irgendwo zwischen Sneaker Pimps, David Bowie und Joy Division.

In "Tomorrow" und vor allem in "Baptismal Rites" wird es dann hypnotischer, elektronischer und verträumter, bevor "Corson" dann zumindest stellenwiese wieder typisch nach Gray klingt - eine akustisch reduzierte halb-Ballade mit wunderschöner Melodie. Oben drauf dann die ganz netten Remixe aller Songs, und fertig ist nicht unbedingt ein neuer Höhepunkt in Grays Discographie, aber dafür ein weiterer Beleg, dass er sich auch abseits der bekannten Sound-Pfade mehr als sicher bewegt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen