Freitag, 27. Juni 2014

Zatopeks - About Bloody Time (Monster Zero/It's Alive)

Lange haben sich die Zatopeks für ihre neue Scheibe Zeit gelassen, in 13 Jahren Bandgeschichte ist "About Bloody Time" auch gerade mal ihr drittes Album. Die Jungs aus London, Berlin und Bristol hatten aber schließlich schon immer ihren ganz eigenen Kopf, und das setzt sich auch auf der neuen Scheibe fort - zur Freude all derer, die die Band schon lange in ihr Herz geschlossen haben.

Die Trademarks sind nämlich die altbekannten: Der melodische Gesang mit deutlich britischem Akzent, die Pop-Punk-Harmonien, die 60s-Beach-Boys-Anleihen inklusive DooWoop-Momenten und Handclaps und die gelegentlichen Ausflüge in Richtung '77 und Rock&Roll: Einfach zu kategorisieren ist die Band weiterhin nicht. Was sie aber natürlich nicht davon abhält, schöne und äußerst eingängige Harmonien im Dutzend hervorzuzaubern - man höre etwa das tolle "Chequerboard", das simple aber effektive "Exile Blues" oder das gelungene "Alert".

Auch wenn Pop-Punk sicherlich dominiert klingt "About Bloody Time" eben überhaupt nicht wie eine typische, nach immer gleichem Schema funktionierende Pop-Punk-Scheibe, dafür sind die Songs zu variantenreich und folgen eben nicht immer dem Ramones-1,2,3-Stil; trotzdem bleibt man aber immer komplett Sommer- und Hit-tauglich. Die großen Massen werden die Zatopeks so zwar nicht begeistern; ihre treue Fanschar aber dafür einmal mehr.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen