Dienstag, 10. Juni 2014

The Yoohoos - Heart Attacks (Monster Zero)

Die aktuelle 7" der Yoohoos ist schon seit ein paar Monaten verfügbar, aber wenn eine Band so zeitlos-klassischen Pop-Punk spielt wie diese Nürnberger, ist der Review-Zeitpunkt ohnehin nebensächlich. 5 Songs haben es auf das Vinyl geschafft, und wie eher selten in solchen Fällen ist die B-Seite die besonders gelungene.

Dabei geht es auch auf Seite A gut los: "Barbarella" ist eine schöne, einfach gestrickte, aber höchst eingängige Sommer-Nummer in bester Groovie Ghoulies-Tradition, das folgende "Cupid" nimmt allerdings fast schon zu viel Tempo heraus - gefälliger, aber vielleicht etwas zu relaxter 60s-Pop.

Nach dem Seitenwechsel wird es dann aber wieder zackiger: "Zombie Chick" gibt sich hektisch und punkig und ist nach 18 Sekunden schon wieder vorbei, "Kung Fu Baby" ist eine tolle Chixdiggit-Reminiszenz mit schönem Refrain, und wer dann noch das tolle "I'm A Little Dinosaur" so schön covert kann ohnehin nur Sympathie-Punkte gewinnen. Schöne Scheibe.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen