Montag, 21. Oktober 2013

River Jumpers - Words, Chords & Irony EP (No Panic Records)

Die vier Songs der "Words, Chords & Irony EP" sind zwar schon über ein Jahr alt, aber jetzt bringt sie No Panic Records hierzulande als limitierte 7" heraus, farbig und in schöner Box. Nicht nur deswegen sollte man der Band aus Brighton jetzt aber seine Aufmerksamkeit schenken, sondern vor allem auch wegen der Musik - die River Jumpers spielen nämlich eingängigen und mitreißenden Punkrock der allerbesten Sorte.

Am besten gleich mit der B-Seite un dem Song "Boling Point" anfangen, dem härtesten Song der Scheibe - und gleichzeitig ein absolutes Highlight. Schneller Punkrock mit ganz leichter HC-Kante, tollem Refrain und grandiosen Chören - fast so, als wären The Movielife wieder auferstanden.

Eine wunderbare Hymne, aber nicht die einzige: Auch der Opener "Build Again", das Titelstück und das hochmelodische, leicht melancholische "Heartstrong" im Stile früher The Ataris stecken einen an mit ihrem energetischen Kick und den schönen Melodien.

Tolle Scheibe und ein vielversprechendes Debüt - da kommt hoffentlich schon bald neues Material nach.


1 Kommentar:

  1. Gute Scheibe, absolut! Aber gibt sogar schon ein Album.

    AntwortenLöschen