Freitag, 24. August 2012

Yellowcard - Southern Air (Hopeless)

Letztes Jahr durften wir das nicht unbedingt heiß ersehnte, aber dann doch verdammt gelungene Comeback von Yellowcard erleben, die mit "When You're Through..." ein Album vorlegten, was wohl nicht nur ich ihnen in dieser Form gar nicht mehr zugetraut hätte. Gerade mal 14 Monate später kommt schon der Nachschlag; und auch wenn der einen nicht ganz so direkt und im Sturm nimmt wie der Vorgänger, darf doch festgestellt werden: Die Ocean Avenue-Zeiten mögen lange vorbei sein - Yellowcard sind trotzdem wieder auch dauerhaft im Vollbesitz ihrer Kräfte.

Das vorab veröffentlichte "Always Summer" mit seiner gewohnt guten Kombination aus Violine, Pop-Punk und tollem Refrain machte ja schon Lust auf mehr, die Platte hält aber noch mehr solcher Hits vor, "Surface Of The Sun" etwa oder das angenehm schnelle und sich auch mal wirklich das Beiwort "Punk" verdienende "Rivertown Blues". Und "Here I Am Alive" mag vielleicht etwas zu sehr den Poser-haften Charme von späten Fall Out Boy und All Time Low versprühen - eingängig ist es trotzdem.

Auch der nochmalige Ausflug ins Balladen-Genre funktioniert - "Ten" ist nicht pathetisch oder gezwungen, sondern einfach schön. Und so schaffen Yellowcard es auch dieses Jahr wieder, ihren Beitrag zum Pop-Punk-Sommer zu liefern. Vielleicht nicht für die Geschichtsbücher des Genres. Aber mit Sicherheit für einige schöne Wochen und Monate.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen