Donnerstag, 16. August 2012

The Locust - Molecular Genetics From The Gold Standard Labs (Anti)

Satte 44 Songs haben The Locust auf "Molecular Genetics From The Gold Standard Labs" drauf gepackt. Wer die durchgeknallte Noise-Grind-Hardcore-Kombo kennt, weiß, was das bedeutet - uinglaublich viel Lärm und Chaos in der praktischen Familienpackung. Eine Überdosis Wahnsinn muss trotzden niemand befüchten: Von mehr als einer Minute Songlänge hält die Truppe ja bekanntlich nicht viel - weshalb die 44 Stücke auch schon nach 37 Minuten durchgelaufen sind.

Neu sind die Stücke hier übrigens nicht: The Locust habenn stattdessen lauter frühes Material zusammen gestellt - also schwer zu bekommende EPs, B-Seiten und dergleichen mehr. Und natürlich wird nicht durchgängig zerstört und gewütet, immer wieder gibt es kurze Atempausen von ein paar Sekunden - etwa wenn "The Half Eaten Sausage Would Like To See You In His Office" zwischen extremer Gewalt auch mal satt grooven lässt oder "Skin Graft At 75 Miles Per Hour" mit seiner wunderbar durchgeknallten Keyboard-Melodie Grind und Wave zu einer Einheit verschmilzt.

Trotzdem ist das Ganze natürlich vor allem eine Sache für Fans. Aber das gilt irgendwie ja für alle Locust-Veröffentlichungen - ein Faible für durchgeknallte Noise-Attacken muss schon vorhanden sein, um diese Band schätzen zu können. Sind diese Voraussetzungen gegeben, kann man hiermit aber genauso viel Spaß haben wie mit den letzten "regulären" Alben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen