Montag, 2. Juli 2012

Neues von Teenage Bottlerocket, Rancid, Max & Laura Braun und Final Prayer

Das neue Album von Teenage Bottlerocket erscheint morgen, einen sehr schönen und leicht melancholischen Song davon mit Namen "Done With Love" kann man sich heute schon beim Rolling Stone anhören.

Rancid haben jetzt ihre eigene Spotify-App. Tim Armstrong dazu: “I always want to share music with my friends and tell people about artists...both new and old. Nothing is more gratifying to me than turning people on to music and making it a part of their lives and then, them in turn, turning it onto other people. There is nothing like having music in common. We are truly looking forward to this whole thing.”

Mit dem Album „Telltale“ erscheint am 28.09.2012 das Debütalbum von Max & Laura Braun bei Arctic Rodeo Recordings auf LP+CD, CD sowie als Download. Das Label schreibt: "Neben der bezaubernden Stimme von Laura Braun, die im südenglischen Dorset zuhause ist, und dem Gitarrenspiel ihres Bruders Max, der in Stuttgart lebt, sind auf „Telltale“ dezente Schlagzeugrhythmen, Kontrabass und Pedal Steel zu hören – nahezu komplett live eingespielt und an Folkrock Platten der späten 60er und frühen 70er Jahre erinnernd." Wer selber reinhören will - es gibt einerseits die drei Songs „The River“, „The Telegraphist“ und „Hat“ bei Soundcloud, andererseits bei Youtube das Video zu "Hat".

Die Berliner Hardcore-Institution Final Prayer hat bereits am 26.5. im Festsaal Kreuzberg ihre Record Release Show gefeiert. Die Show steht seit kurzem - in mehrere Videos aufgeteilt - auch auf Youtube bereit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen