Dienstag, 31. Juli 2012

Neues von Social Distortion, Yellowcard, Transplants, Between Borders und Century Media

Social Distortion haben zu dem Song "Gimme The Sweet And Lowdown" eine animierten Videoclip veröffentlicht. Der Song stammt aus dem Album "Hard Times And Nursery Rhymes", und das Video gibt es beim Rolling Stone zu sehen.

Mitte August kommt ja schon die neue Yellowcard-Platte, den netten Song "Here I Am Alive" kann man hier streamen.

Das schon seit jahren als Gerücht kursierende neue Transplants-Album scheint konkreter zu werden. Die Band postete das kurze, aber optimistisch klingende Statement "New album out SOON! Some things are worth the wait, some aren't."

Between Borders sind eine junge deutsch-australische-Alternative-Rock Band, die derzeit von sich reden macht. Die Band stand bereits mit The Hives, Editors, Architecture in Helsinki und Beat Beat Beat auf der Bühne und konnte u.a. den Vodafone Band Contest 2011 gewinnen. Sänger Ben Yates  ist in der Nähe von Sidney aufgewachsen und hat mit 21 entschieden, seine Karriere als Profiathlet in der australischen Triathlon-Nationalmannschaft an den Nagel zu hängen und sich stattdessen auf die Band zu konzentrieren. Am 07.09.2012 veröffentlichen Between Borders nun ihr Debüt-Album "Asymmetrical, Edged, Wonderland" auf Tro Entertain, erste Eindrücke vermitteln die Videos zu "Decorate" und "Free".

Century Media waren eigentlich eines der prominenten Beispiele für Indie-Labels, die beim Streamingdienst Spotify nicht mitmachten - weil ihrer Meinung nach einzig die Major-Labels mit solchen Servives Geld verdienen würden. Anscheinend hat man seine Meinung aber geändert: “Spotify offers great tools to discover new artists. We feel that this is essential for our promising newcomers. In that respect, Spotify gives those artists a very good forum,” meint jetzt Antje Lange, general manager Europe. Und President of North America Don Robertson ergänzt: "We respect that music fans wanted to have instant access to our catalog via Spotify. But we also have to consider the rights of our artists. After practicing some due diligence, we’re moving ahead confident that both the artist and the fan are being fairly served by this developing platform.”

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen