Freitag, 18. Mai 2012

Straight Lines – Freaks Like Us (Xtra Mile Recordings)

Pop-Punk mit Stadion-Ambitionen oder Pop-Rock mit Punk-Ausflügen - Straight Lines aus Wales können sich auch auf ihrem zweiten Album nicht so recht entscheiden, was ihnen nun lieber ist. Eigentlich ist das aber auch ganz gut so: Punk-Puristen wird "Freaks Like Us" zwar an einigen Stellen zu glatt und dick daherkommen, alle anderen können sich aber über 10 sehr abwechslungsreiche Songs freuen.

Ob Biffy Clyro und Twin Atlantic, Brand New und die Lostprophets, Disco Ensemble oder Coheed & Cambria: Vergleiche kann man viele finden, meist passen die aber immer nur einen Song lang. Dem Ohrwurm-Faktor kann das nichts anhaben, gerade in der ersten Album-Hälfte finden sich mehrere Hits. Das tolle "Commitments" mit seinem Mitsing-Refrain, das etwas langsamere, aber kaum weniger hymnische "Half Gone" oder das schöne "Empty Chest": "Freaks Like Us" hat mehrere einprägsame und wirklich gute Momente zu bieten - und gewinnt dank dem intelligenten Songwriting mit jedem Durchgang noch ein bisschen was dazu. Hörenswert.
7/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen