Mittwoch, 16. Mai 2012

Neues von Pilot To Gunner


Pilot To Gunner sind wieder da - und ab sofort bei Artic Rodeo unter Vertrag. Von den New Yorkern hatte man lange nichts gehört: Nach der der Debüt EP „Hit the Ground and Hum“ veröffentlichte das Quartett 2001 das Album „Games at High Speeds“ bei Gern Blandsten. 2003 erschien dieses Album erneut: In den USA über das Label Arena Rock und über Ryko Disc in Europa, angereichtert mit einem Bonus Track. In der selben Konstellation wurde 2004 das letzte Album namens „Get Saved“ von PILOT TO GUNNER veröffentlicht, das von J Robbins produziert wurde – Sänger und Gitarrist von Bands wie Jawbox, Burning Airlines, Channels und aktuell Office Of Future Plans sowie bekannt durch die Aufnahmen von Bands wie The Promise Ring, Braid, Jets to Brazil, Texas Is the Reason, Retisonic, Joshua, Garrison, Bluetip, Clutch und vielen anderen.

Für das neue Album, das den Titel „Guilty Guilty“ tragen wird, hat sich die Band erneut bei J Robbins im Studio eingefunden. In diesem Sommer wird das Album bei Arctic Rodeo Recordings erscheinen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen