Sonntag, 30. April 2017

Blink182: 6/8

Und noch ein Song von der California-Deluxe-Edition: Blink182 haben ein Lyric-Video zu 6/8 online gestellt, einen eher untypischen und etwas härteren Song.


Freitag, 28. April 2017

While She Sleeps – You Are We (Arising Empire)

While She Sleeps sind offensichtlich bereit für den nächsten großen Karriere-Schritt – “You Are We” klingt jedenfalls durch und durch nach der Art Album, das die richtig großen Hallen beschallt. Wobei, wer jetzt ganz viel Angst vor zu viel Pathos und Melodie hat: Trotz Vorab-Single mit Oli Sykes sind While She Sleeps nicht die neuen Bring Me The Horizon – wobei Parallelen trotzdem nicht von der Hand zu weisen sind.

Die Heart – Stay Heart (No Cut)

Da kommt aber eine überraschend rotzige Lärm-Keule aus Hamburg: Stay Heart mögen zwar von Beginn an irgendwie “bekannt” klingen, gehen aber so schnell, energetisch und gekonnt vor, dass man sich gar keine Zeit nimmt, nach Vergleichen zu suchen – sondern mit recht breitem Grinsen lauter dreht. Das Ganze hat eine massive 90er-Kante und ist im besten Sinne des Wortes Hardcore-Punk – der klassische Old School-Sound ist die Basis, über die Melodien geschrubbt und Chöre gebrüllt werden.

Donnerstag, 27. April 2017

Bad Cop / Bad Cop: Neues Album


Die melodische All-Girl Punkrock-Band Bad Cop / Bad Cop kündigt für den 16.06. ihr zweites Album „Warriors“ an, mit „Womanarchist“  steht bereits eine erste Hörprobe online.


Mittwoch, 26. April 2017

Descendents: Who We Are

Die Descendents haben mit "Who We Are" ein klares politisches Statement in Form eines neuen Songs online gestellt.

Rozwell Kid: Album und Single


Rozwell  kündigen für den 23.06. ihr neues Album "Precious Art“ auf SideOneDummy Records an. Das kurze Lyric-Video zur ersten Single "Uhf On DVD“ gibt es jetzt bereits zu sehen.




Dienstag, 25. April 2017

Junglelyd – Paracaidas (Sounds Of Subterrania)

Da hat Sounds Of Subterrania ja mal wieder eine alles andere als alltägliche Band gefunden. Junglelyd klingen nach fernen und exotischen Welten – dabei stammen die 5 Jungs aus Dänemark. Der Bandname macht aber durchaus Sinn: Immer wieder fühlt man sich beim Hören so, als würde man gerade mit Schweißperlen auf der Stirn durch dicht bepflanzte und dunkle Dschungelpfade streifen.